Die Werder-Raute 2009
  Startseite
    Spielberichte
    Vorberichte
    Pressekonferenzen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Werder4You


http://myblog.de/werderraute

Gratis bloggen bei
myblog.de





Pressekorenz vor dem Spiel gegen Mönchengladbach

 

Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach


Beginn: 12:45


Frage: Bevor wir auf das Spiel am Sonntag schauen nochmal zu gestern. Tim Borowski sprach die gute Halbzeitpausen Ansprache an, was haben sie gesagt?


Schaaf: Ich habe die Mannschaft drauf vorbereitet, die zweite Halbzeit aufmerksamer und besser zu spielen.



Frage: Sie haben gestern gesagt sie seien dabei sich eine Meinung über das Spiel zu bilden, wie fällt nun ihre Meinung aus?


Schaaf: So wie gestern. Natürlich hat man mittlerweile neue Erkenntnisse und es sind einem heute Nacht einige Passagen nochmal durch den Kopf gegangen. Man hat dabei natürlich gute Szenen gefunden aber auch nicht so gute Szenen, gerade bei denen Gegentoren, wo wir zu passiv waren und wo wir besser agieren müssen. Wir haben auch noch nicht die Sicherheit in unserem Passspiel, wie wir uns das wünschen würden, aber wie ich schon mehrfach gesagt habe brauchen wir dafür noch etwas Zeit und wir hatten ja auch einige Ausfälle, die dabei gestört haben und das sollte man dabei berücksichtigen. Teilweise hat das gestern schon ganz gut geklappt und das konnte man auch sehen, aber teilweise ist das auch sehr ins Stocken geraten.



Frage: Nochmal zur Abwehrarbeit. Ist das eine Qualitätsfrage, ist die Mannschaft noch nicht so weit, oder ist das auch eine Einstellungssache. Es klappt ja mal und mal gar nicht.


Schaaf: Einstellung hat immer so einen Beigeschmack. Wenn wir den weg lassen macht das Sinn, aber nicht insofern dass wir zu bequem dafür sind. Ich habe ja immer die Möglichkeit mich für eine Situation zu entscheiden und da spielen viele Dinge rein und wir haben da noch nicht die Abstimmung, dass wir immer das Richtige machen. Es hängt aber auch von der Position auf den Platz ab. Es ist nicht immer so einfach, wie es vielleicht aussieht. Dadurch kommen auch diese verschiedenen Leistungen zustande. Wir müssen da nachsetzen und schauen, dass wir die Dinge in Zukunft richtig machen. Wo wir sehr intensiv dran sein müssen ist das aggressive attackieren und das schaffen wir noch nicht. Dadurch bringen wir uns in Positionen wo es dann ungeschickter ist. Das ist vielleicht schwer zu verstehen und ich weiß auch nicht was sie daraus jetzt machen, aber mir ist das schon recht klar.



Frage: Marin spielt am Sonntag gegen seinen alten Verein und hat hier noch nicht so eingeschlagen, wo sehen sie ihn?


Schaaf: Er ist ja neu zu uns gekommen und ist in einer völlig veränderten Situation und muss sich somit erstmal zurecht finden können. Er ist ja auch noch verspätet dazu gekommen und war dann noch verletzt und er muss dadurch noch einige Dinge aufarbeiten sei es Fitness, aber auch in der Abstimmung und Umsetzung und da gibt es sicherlich noch Steigerung. Trotzdem muss man sagen, dass er ein Junge ist der sich voll einsetzt und gut arbeitet.Wichtig ist, dass wir wissen, dass wir einen großartigen Spieler haben der viel für uns erreichen kann, dem wir aber auch die nötige Zeit geben müssen. Man muss ihm die Freiheiten lassen, dass er seien Stärken immer wieder ausspielen kann.



Frage: Warum ist er rausgegangen?


Schaaf: Ich wollte noch einen Stürmer bringen. Er ist fit im Sinne von gesund aber noch nicht 100% fit was ein komplettes Spiel angeht.



Frage: Inwieweit gibt es die Überlegung Marin Sonntag auf der Bank zu lassen und später einzuwechseln?


Schaaf: Ich mache mir immer Gedanken über meinen Kader und das ist auch dieses Mal so und darüber werden wir uns Samstag Gedanken machen.



Frage: Wie sieht es aus drohen Ausfälle?


Schaaf: Nein alles beim Alten.



Frage: Wie waren sie mit Pizarro nach seinem ersten Spiel zufrieden?


Schaaf: Man hat gestern deutlich gesehen warum wir so froh sind, dass er wieder da ist. Er kann unserem Spiel wichtige Impulse und Sicherheit geben und das hat er gestern schon aufgezeigt und das obwohl er nur zweimal mittrainiert hat, als ob er nie weg gewesen wäre.



Frage: Am Sonntag kommt Gladbach, die einen guten Start hatten, was erwarten sie?


Schaaf: Sie haben einen sehr guten Start hingelegt und haben eindrucksvoll gespielt. Sie haben eine gute Mannschaftsleistung gezeigt und auch ein Arango als neuer Mann hat sich sehr in den Mittelpunkt gesetzt. Es wird für uns sicherlich keine leichte Aufgabe, da die Gladbacher hier in einer Position sind, dass sie frei aufspielen können. Wir müssen sehen, das wir sie nicht zu guten Chancen kommen lassen.



Das Abschlusstraining ist morgen um 15:30Uhr am Samstag und es gibt ab sofort noch 500 Karten für Werderfans, die über die Tickethotline heute noch geordert werden können und dann reserviert werden können. Es passen Sonntag 34800 ins Stadion.

21.8.09 13:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung